Biografie kurz

Lea Nussbaumer, die 1990 in Bern geborene Musikerin und Gesangspädagogin überzeugt mit einer warmen, ausdrucksstarken Stimme, welche sich in verschiedensten Stilrichtungen zuhause fühlt.  

Mit diversen Auftritten in kleineren und grösseren Formationen von Jazz, Pop, Reggae bis Blues überzeugt Lea Nussbaumer als vielseitige und erfahrene Livemusikerin. 

 

Die 1990 in Bern geborene Künstlerin zog 2013 nach Luzern, um dort bei Susanne Abbuehl und Lauren Newton an der Hochschule der Künste Jazzgesang zu studieren. Im Sommer 2019 schloss Lea mit dem Master in Musikpädagogik ab.

 

Seit 2016 kümmert sich Lea als gefragter Vocal Coach auch um die Ausdrucksmöglichkeiten anderer: mit viel Engagement und Freude arbeitet Lea als selbständige Gesangs- und Klavierlehrerin in Zürich, Luzern und Bern. Seit August 2018 unterrichtet sie auch an der Musikschule Münchenbuchsee.


Biografie lang

Die Schweizer Sängerin und Komponistin Lea Nussbaumer wurde am 3. August 1990 in Bern geboren. Schon früh interessierte sie sich für Musik und besuchte Tanzunterricht sowie klassischen Klavierunterricht. 2003 sowie 2005 sang und tanzte sie in den beiden von ihrer Mutter geschriebenen Kindermusicals C.I.W.L und Red Rose mit. Red Rose wurde während 2 Wochen im lokalen TV-Sender Loly ausgestrahlt.

2004 - 2013 erlernte Lea verschiedene Gesangstechniken bei den Sängerinnen Githe Christensen, Marianne Keel, Myriam Frey, Virginia Beatrice sowie Sara Rutz-Fluri.

Seit 2006 hatte Lea mit der „Showgruppe Petticoat“, wo sie als Sängerin, Tänzerin und Gitarristin auftritt, bisher über 125 Auftritte. Mit dieser Gruppe gelangte sie unter anderem ins Finale des kleinen Prix Walo 2011 und ins Halbfinale am Swiss Talent Award 2013.

Weitere Bühnen- und Banderfahrungen durfte sie mit Projekten aus verschiedensten Stilrichtungen wie Jazz, Reggae, Mundart-Pop, Pop, Rock und Funk mit den Bands "Nuba's Treasure of Joy", "Tipsy Road", „Collie Herb“, "Jo Elle", "West Side Big Band", „Mungo Aside“, „Emma & Co“, „Pepper and Parsley“ und „Frifusion“ sammeln.

 

Erste Kontakte mit professionellen Künstlern sowie Erfahrungen mit Künstleragenturen, Konzertorganisation und dem Theater- / Musikwesen erhielt Lea bei ihrem zweijährigen Praktikum im Kleintheater La Cappella in Bern. Hier arbeitet sie auch heute noch so oft, wie es Studium und künstlerische Tätigkeit erlauben. 

 

2013 entschied sich Lea, den Weg der professionellen Musikerin zu gehen. So zog sie nach nach Luzern, um dort an der Hochschule der Künste Jazzgesang zu studieren. Gesang studierte sie bei Susanne Abbuehl sowie Lauren Newton und Klavier als Nebenfach bei Ricardo Regidor.

An der Musikhochschule lernte sie auch die Musiker für ihr späteres Projekt „First Floor“ sowie den Gitarristen "Christian Zatta" kennen. Im Sommer 2019 schloss Lea mit dem Master in Musikpädagogik ab.



Downloads Pressebilder


Download
Pressefoto 1.jpg
JPG Bild 4.6 MB
Download
Pressefoto 2.jpg
JPG Bild 2.2 MB
Download
Pressebild 3.jpg
JPG Bild 15.7 MB
Download
Pressefoto 4.jpg
JPG Bild 10.9 MB
Download
Pressefoto 5.jpg
JPG Bild 8.6 MB
Download
Pressefoto 6.jpg
JPG Bild 4.8 MB

Weitere Bilder in Originalgrösse auf Anfrage: lea.nussbaumer@bluewin.ch